Anmeldeformular

© 2017 by BiNetClub

FOLLOW US:

Der Handel mit Kryptowährungen und Networkprodukten birgt ein hohes Verlustrisiko für Ihr eingesetztes Kapital bis hin zum Totalverlust. Setzen Sie daher nur solche finanzielle Mittel ein, deren teilweisen oder vollständigen Verlust Sie verschmerzen und sich leisten können!

Die auf dem Markt verfügbaren Kryptowährungen sind nicht für alle Investoren geeignet. Stellen Sie daher unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel von Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.

Kursentwicklungen aus der Vergangenheit haben keinerlei Aussagekraft für die Zukunft. Ihre etwaigen persönlichen Anlageerfolge beim Handel mit Kryptowährungen oder Erfolge in der Vergangenheit oder die von anderen Personen indizieren in keinem Fall Ihren Erfolg in der Zukunft!

Der Biznetclub ist keine Vermögensverwaltung, er bietet lediglich eine Plattform zur Information über Netzwerke und Kryptowährungen.

Alle Programme die sie über den Biznetclub aktivieren betreiben sie eigenständig, eigenmächtig und mit voller Selbstverantwortung.

Gewinne aus Network und aus dem Handel mit Kryptowährungen sind je nach Heimatstaat steuerpflichtig, bitte informieren sie sich bei ihrer zuständigen Finanzbehörde.

KOSTENLOS ANMELDEN UND DEN ERFOLGSMOTOR STARTEN :
  • Facebook - Black Circle

Onecoin: Deutschland lenkt ein

 Heute überschlugen sich die Meldungen das alle Verfahren gegen das Onelife-Network in Deutschland eingestellt wurden - nach sachlicher Prüfung sind alle Bedenken gegen das Netzwerk offensichtlich unbegründet:

 

Hier die offizielle Stellungnahme von ONELIFE (Übersetzt mit goolgle-translator):

 

[08:24,  Offizielle OneCoin-Erklärung


in Bezug auf den Verfahrensstand des OneCoin Proceedings; Zusätzlich aktuelle Aspekte
zu den Verfahren der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth -508 Js 725/16 -
Verordnung über den Widerruf der Strafverfolgung vom 14.06.2018


I. Rücknahme der Strafverfolgung in einem wichtigen Pilotprozess: Kein "unlauterer Wettbewerb" durch OneCoin und seine IMA
Mehrere Staatsanwaltschaften haben mehrfach Vorwürfe zum OneCoin-Geschäftsmodell und den Aktivitäten ihrer IMA aufgrund des Vorwurfs des "unlauteren Wettbewerbs" erhoben.
Diese Behauptung ist nicht länger und definitiv nicht haltbar mit Auswirkungen auf die rechtliche Bewertung in ganz Deutschland.
Unter Aktenzeichen Az. 505 Js 725/16 hat die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth - gestützt auf einen Beschluss vom 14.06.2018 - die Einstellung des Verfahrens gegen eine IMA der OneCoin-Gesellschaften nach § 170 Abs. 2 StPO [§ 170 Abs. 2 StPO], eine für den Beschuldigten vorteilhafte Regelung der Verfahrenseinstellung. Insofern ist die Entscheidung im Strafverfahren vorbildlich. Dies geschah nach mehr als zwei Jahren sorgfältiger, aufwändiger und intensiver Untersuchungen. Ohne einen Beweis für eine Spur kriminellen Charakters zu haben, musste das Verfahren eingestellt werden.
Auf Grund dieser Entscheidung von grundlegender Bedeutung hat dieser von mehreren deutschen Staatsanwaltschaften früher geäußerte Vorwurf des Verstoßes gegen die Fachregelung des § 16 UWG durch das OneCoin-Geschäftsmodell und den OneCoin Unternehmen, wurde in vollem Umfang widerlegt.
In den vorangegangenen Monaten wurden zahlreiche weitere Entscheidungen zur Einstellung des Verfahrens getroffen.
Die jetzt beschlossene Rücknahme des Verfahrens erfolgte im Rahmen eines sehr bedeutsamen Verfahrens, bei dem - aufgrund einer gerichtlichen Anordnung - auch eine strafrechtliche Durchsuchung durchgeführt wurde.
Wir sind daher bestrebt, diese grundsätzliche Klarstellung in allen Verfahren zur Erreichung der notwendigen Rechtssicherheit voranzutreiben.
  
 OneCoin und die Angeklagten im Verfahren untersuchen nun die Möglichkeit von Schadenersatzklagen gegen die Beschwerdeführer.
Der Beschluss über den Widerruf der Strafverfolgung selbst informiert über die Möglichkeit einer Entschädigung für unrechtmäßig erlittene Strafverfolgungen in Übereinstimmung mit dem Gesetz, das sich gegen den Staat richten würde.
Der Vorwurf eines Pyramidensystems jeglicher Art oder unlauteren Wettbewerbs wäre daher nicht mehr haltbar - nicht einmal rudimentär.


II. Zu den weiteren Verfahren, insbesondere: Das Vorhandensein der Blockchain
OneCoin wendet sich vehement gegen die immer wieder erhobenen Vorwürfe über die Nichtexistenz der Blockchain und der Unregelmäßigkeiten in den direktesten Begriffen. Immer wieder haben Interessenten, Konkurrenten und sogar Strafverfolgungsbehörden in diesem Zusammenhang leere Vorwürfe und Spekulationen gemacht. Eine zentrale Anschuldigung der anonymen Autoren der 50-seitigen Broschüre war, dass OneCoin keine Blockchain hat, sondern diese eher simuliert.
Aufgrund erheblicher Anstrengung…


[08:25, 26.6.2018] 
des tatsächlichen Nachfolgeblocks in der Datenbank. Analog gilt dies auch für den Hash des vorherigen Blocks, der mit dem Hash des tatsächlichen vorherigen Blocks in der Datenbank übereinstimmt. Die zeitliche Abfolge der Blöcke ist logisch, dh der Zeitstempel eines Blocks mit der höheren Blockhöhe folgt nach dem Zeitstempel jedes Blocks mit der unteren Blockhöhe. "Des Weiteren bestimmt die Meinung" "Die Gesamtanzahl der aufgeführten Transaktionen in der Tabelle, die die Blöcke enthält, stimmt mit der tatsächlichen Gesamtzahl der Transaktionen überein, die in der Tabelle mit den Transaktionen aufgeführt sind "; und: Zu jeder eingehenden Transaktion mit einer Adresse kann ein passender Exit in der vorherigen Transaktion zugeordnet werden. Darüber hinaus werden die Werte der Transaktionsbelege als plausibel angesehen. Dies bestätigt wiederum die Blockchain-Eigenschaften bezüglich aller Merkmale. OneCoin hat war und ist überzeugt, dass das zentrale System unter technischen und sicherheitstechnischen Aspekten überlegen ist. OneCoin ist zuversichtlich, dass die Revolution der Zahlungssysteme im Finanzsektor auch für die Freiheit jedes Einzelnen von Bedeutung sein wird. Es lohnt sich daher, die bahnbrechende Idee der Kryptowährung als einen Vorteil für den Finanzsektor fortzusetzen. Diese finanzielle Revolution ist die Vision von OneCoin. Seit langem kooperieren die OneCoin-Unternehmen mit den Ermittlungsbehörden, geben detaillierte Kommentare ab und tun alles, was rechtlich möglich ist, um die unbegründeten, falschen Anschuldigungen zu zerstreuen. Die beteiligten Unternehmen und nationalen Finanzdienstleister tun alles, was rechtlich möglich ist, um die vollständige rechtliche Konformität ihres Handelns, das gesamte Geschäftsmodell und die Einhaltung aller Compliance-Regeln so transparent wie möglich zu erklären. OneCoin verfolgt weiterhin - jetzt noch entschlossener - das Ziel, die erste transparente, globale Kryptowährung für alle zu etablieren. Es geht um die Vision von unbegrenzten und zuverlässigen Finanztransaktionen - überall und für alle. Darüber hinaus verfolgt OneCoin das Konzept des "One Ecosystem" und soziale Projekte für Umwelt und Gesellschaft (https://www.onecoin.eu/de/one-ecosystem), insbesondere aber in Bezug auf finanzielle Umschulung und Innovation (www. onecoin.eu). Die Verantwortung für die Umwelt und die Verbreitung von Wissen über finanzielle Zusammenhänge ist und bleibt ein zentrales Anliegen von OneCoin und der Philosophie der OneCoin-Unternehmen. Mit freundlichen Grüßen, OneCoin Rechtsabteilung

 

(Orginaltext: Onecoin - english - Übersetzung via google Translator - Orginal in English liegt der Redaktion vor)

 

 

Man darf gespannt sein...

wie es nun weitergeht in der BRD, bemerkenswert ist in jedem Fall das es auf den anderen Kontinenten einen extremen Zuwachs an Onlife-Membern gibt!

 

TEXT:  BizNetClub
Foto:   Onelife.eu