Anmeldeformular

© 2017 by BiNetClub

FOLLOW US:

Der Handel mit Kryptowährungen und Networkprodukten birgt ein hohes Verlustrisiko für Ihr eingesetztes Kapital bis hin zum Totalverlust. Setzen Sie daher nur solche finanzielle Mittel ein, deren teilweisen oder vollständigen Verlust Sie verschmerzen und sich leisten können!

Die auf dem Markt verfügbaren Kryptowährungen sind nicht für alle Investoren geeignet. Stellen Sie daher unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel von Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.

Kursentwicklungen aus der Vergangenheit haben keinerlei Aussagekraft für die Zukunft. Ihre etwaigen persönlichen Anlageerfolge beim Handel mit Kryptowährungen oder Erfolge in der Vergangenheit oder die von anderen Personen indizieren in keinem Fall Ihren Erfolg in der Zukunft!

Der Biznetclub ist keine Vermögensverwaltung, er bietet lediglich eine Plattform zur Information über Netzwerke und Kryptowährungen.

Alle Programme die sie über den Biznetclub aktivieren betreiben sie eigenständig, eigenmächtig und mit voller Selbstverantwortung.

Gewinne aus Network und aus dem Handel mit Kryptowährungen sind je nach Heimatstaat steuerpflichtig, bitte informieren sie sich bei ihrer zuständigen Finanzbehörde.

KOSTENLOS ANMELDEN UND DEN ERFOLGSMOTOR STARTEN :
  • Facebook - Black Circle

Onelife: Viele News am Meeting in Wolfurt /Österreich .... die heiße Phase beginnt!

October 1, 2018

 Kurz vor der ICO-Phase haben einige Leader von Onelife aus der Region D/A/CH zu einem Info-Event und Workshop eingeladen.  Mehr als 350 Personen sind dieser Einladung gefolgt, schließlich ging es darum die allerneuesten News rund um Onelife zu erfahren....

Gutes Ambiente, gehobene Eintrittspreise...

In der Eventhalle in Wolfurt/Österreich wurde für ein halbwegs gutes Ambiente gesorgt, Personen die kurz vor Beginn angekommen waren wurden allerdings nicht mehr nach freien Plätzen fündig, mussten im Oberrang Platz nehmen.
Eigentlich wäre zu erwarten gewesen das bei einem Eintrittspreis von € 50,- pro Person ein fixer Sitzplatz reserviert ist. Naja, der Andrang war wohl doch zu groß.

Kurs auf neues Zeitalter der Währung trotzdem wurde in Euro kassiert...
Ein Denkanstoss an die Veranstalter wollen wir hier auch loswerden -  man prolongiert "together for more", erwähnt immer wieder das Onelife / Onecoin die neue Weltwährung werden könnte, weisst darauf hin wie wichtig es ist den Dealshaker aktiv zu nutzen...
Warum wird dann nicht mit gutem Beispiel voran gegangen?
Warum werden Tickets für Veranstaltungen ausschließlich in FIAT-Geld angeboten und nicht einfach über den Dealshaker verkauft?
Man wäre wohl gut beraten wenn man dies machen würde, so könnte man Leuten den Dealshaker näher führen, sie mit Deals vertraut machen und vorallem wieder mehr Deals auf der Plattform erzielen.
Natürlich müssen Raummieten usw. in FIAT bezahlt werden, diese sind jedoch im Vergleich zu den Ticketeinnahmen verschwindend gering...

Start mit einem  ehrlichem Statement...
...begonnen hat das Event mit einem überraschendem Statement.
Man hat zuvor immer behauptet das allen Prüfungen durch Behörden problemlos verlaufen sind und alles in Ordnung ist, man sei lediglich überlastet.
Ganz so war es doch nicht, am 17. und 18. Jänner 2018 war laut den Ledern das Unternehmen kurz davor zu zerbrechen, die extrem harten Kontrollen durch die Behörden, massenweise Austritte aus dem Organisationsstab  - viel IT & Backoffice Mitarbeiter, eine große Anzahl an Leadern und die damalige Geschäftsführung verließen schlagartig das Unternehmen - führten das Unternehmen nah an den Abgrund.

"Es wurde aber unermüdlich weitergearbeitet, den Prüfungen konnte Stand gehalten werden, neue Mitarbeiter sind ins Backoffice eingezogen - diese mussten natürlich viel lernen um an das Vorhandene anschließen zu können." ... so einer der Leader 
Danach wurde mit den News begonnen...

OFC-ANTEILE.... kein Börsengang von Onelife....
Mit dem Tausch von vorhanden Onecoins in OFC-Anteile hat die Company Anfang 2017 für den Börsengang der Firma an der Chinesischen Börse geworben. Mit diesen OFC sollten Firmenanteile und Vorverkaufsrechte an die Member übertragen werden.

Das ein Börsengang nun nicht stattfindet war klar als verkündet wurde: " Alle OFC-Anteile werden in den nächsten Tagen wieder in Onecoins umgewandelt und zurück gebucht, alle OFC-Holder werden prozentuell mehr Coins zurück erhalten als sie eingesetzt haben".

 

Die ICO ist aber nicht in Gefahr und hat auch mit dem eigentlichen Börsengang nichts zu tun.
Unglücklicherweise wurden aber auch die Token für die bevorstehende ICO-Phase in OFC benannt und somit wurde für reichlich Verwirrung unter den Membern gesorgt.

ICO-Phase beginnt am 8. Oktober 2018
Die ICO-Phase beginnt in jedem Fall am 1.10.2018.
Dies ist die Phase an der OFC-Token an diversen Kryptobörsen zum Kauf angeboten werden, davon verspricht sich das Unternehmen auch Personen die außerhalb des Netzwerks sind zu erreichen und diese näher an Onecoin heranzuführen.
Die Phase wird 3 x 4 Wochen dauern und gekaufte Token können dann ab 8. Jänner in Coins verwandelt werden....

 

Ab 8. Jänner wird es dann richtig heiss...

...immer wieder hat man von diversen Membern im Vorfeld gehört das man ab 8.10. bereits Coins auf Börsen handeln können wird.  Dies wurde nun auf dem Event eindeutig wiederlegt.
Der Startschuss zum Handel mit Onecoins auf Kryptobörsen und somit den tausch in reales FIAT-Geld  wird erst nach Abschluss der ICO-Phase möglich sein - somit also am 8.Jänner 2019.

 

derzeit einige technische Schwierigkeiten....

Die neue IT arbeitet mit Hochdruck an den bestehenden IT-Problemen, bekanntlich gibt es ja massive Probleme mit dem Coinsafe - die Coins werden nach Ablauf des Coinsafe nicht in den Coinaccount übertragen und verschwinden ganz einfach.
Wichtig zu wissen ist das die Coins nicht wirklich verschwinden, im Backup sind diese natürlich gespeichert, sie werden nur nicht angezeigt.
Diesem Problem widmet man sich sofort nach erfolgtem Split welcher in den nächsten Tagen vollzogen sein wird. Also noch ein wenig in Geduld üben, in jedem Fall werden die Coins schon bald wieder ersichtlich sein.

KYC - das leidige Thema....
auch das Personal der KYC-Abteilung hat das Büro in Sofia damals verlassen, man hat einige Zeig gebraucht um neues Personal zu finden und diese einzuschulen.
Die neuen Mitarbeiter arbeiten nun mit Hochdruck an den KYC-Anträgen.
Sollte Ihr KYC bereits länger als 3 Monate im PENDING sein empfiehlt es sich alles nochmals neu, mit aktuellen Nachweisen hochzuladen. Die KYC Daten werden nicht mit dem Stand der gesendeten Emails bearbeitet somit sind alle Adressnachweise bereits abgelaufen und werden bei der Prüfung abgelehnt.

DEALSHAKER - Neu ab 7.10. 2018?
Einer der wichtigsten Bestandteile des Onelife-Netzwerks ist wohl mit Sicherheit der Dealshaker.
Derzeit läuft dieser allerdings immer noch in der Beta-Version und ist alles andere als benutzerfreundlich.
Bereits im Februar wollte man die neue Version auf der Expo in Kroatien einspielen... passiert ist nichts, dies dürfte auch auch auf die Probleme im Jänner zurück zu führen sein.
Auf dem Meeting wurde gesagt das der Dealshaker "Neu" aber in jedem Fall noch vor der ICO-Phase am 8.10.2018 voll funktionsfähig sein wird.
Dies wäre auch extrem wichtig, eine erfolgreiche ICO hängt massiv von der Funktionalität des Onelife-Netzwerks ab, in der Beta-Version wurden bereits Deals im Wert von mehr als 2 Milliarden Euro getätigt - man kann sich vorstellen was los gewesen wäre wenn die Orginalversion bereits am Start gewesen wäre.
ICO-Partner wird man nur dann finden wenn auch ein Nutzen erkennbar ist, und dies wäre mit einem funktionierenden Dealshaker wohl am ehesten zu belegen.

Zusammenfassung:

ICO-Phase: 8.10.2018 - 7.1.2019
Coin handelbar ab 8.1.2019

Damit ist wohl das wichtigste gesagt. 

 

Text: BizNetClub

Foto: BizNetClub

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter