Anmeldeformular

© 2017 by BiNetClub

FOLLOW US:

Der Handel mit Kryptowährungen und Networkprodukten birgt ein hohes Verlustrisiko für Ihr eingesetztes Kapital bis hin zum Totalverlust. Setzen Sie daher nur solche finanzielle Mittel ein, deren teilweisen oder vollständigen Verlust Sie verschmerzen und sich leisten können!

Die auf dem Markt verfügbaren Kryptowährungen sind nicht für alle Investoren geeignet. Stellen Sie daher unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel von Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.

Kursentwicklungen aus der Vergangenheit haben keinerlei Aussagekraft für die Zukunft. Ihre etwaigen persönlichen Anlageerfolge beim Handel mit Kryptowährungen oder Erfolge in der Vergangenheit oder die von anderen Personen indizieren in keinem Fall Ihren Erfolg in der Zukunft!

Der Biznetclub ist keine Vermögensverwaltung, er bietet lediglich eine Plattform zur Information über Netzwerke und Kryptowährungen.

Alle Programme die sie über den Biznetclub aktivieren betreiben sie eigenständig, eigenmächtig und mit voller Selbstverantwortung.

Gewinne aus Network und aus dem Handel mit Kryptowährungen sind je nach Heimatstaat steuerpflichtig, bitte informieren sie sich bei ihrer zuständigen Finanzbehörde.

KOSTENLOS ANMELDEN UND DEN ERFOLGSMOTOR STARTEN :
  • Facebook - Black Circle

Onecoin: SPLIT! ... wie es nun weitergeht?

November 12, 2018

 

Nach 7 Monaten hat sich endlich wieder etwas bewegt. Der Split wurde endlich vollzogen.

 

 

Lange mussten die Members mit offenen Splits warten, ganze 7 Monate hat es gedauert bis der Split vollzogen wurde - und diesmal kam er sogar angekündigt und pünktlich, genau so wie es Konstantin Ignatov am Freitag angekündigt hatte.

Bei den letzten großen Seminaren wurde bestätigt das die IT in Bulgarien hinterher hinkt, viele alte IT-Mitarbeiter haben ja nach der Großrazzia im Jänner, bei dieser wurden Computer- und Serveranlagen beschlagnahmt, das Onelifeteam verlassen. Mit Hochdruck wurden neue, fähige, Nachfolger gesucht und auch gefunden.
Bis diese allerdings dort anknüpfen konnten wo die anderen aufgehört haben mußte einige Zeit verstreichen - den Faden dürfte man nun wohl wieder gefunden haben, dies zeigt zumindest das nun der Split vollzogen ist.

 

Auffälig ist in jedem Fall das mit dem Split auch die Difficulty um 6% gestiegen ist, in welchem Zusammenhang dies steht ist immer noch nicht verraten worden - das dies purer Zufall ist kann jedoch durchaus möglich sein.

Split - was ist zu tun?
Alle Members sollten nun die vollzogene Splitanzahl kontrollieren:

 Bei Summengleichheit  (wie oben z.b. 4 of 4 ) ist es Zeit seine Tokens endlich in Mining zu schicken und sich daraus Onecoin produzieren zu lassen - dies dauert in der Regel nur wenige Stunden un auf dem Oncoinaccount erscheint die Anzahl deiner Onecoins.

ACHTUNG!
herrscht KEINE Summengleichheit  beim Split ( z.b.: 1 of 2   oder 3 of 4  usw.)  sind noch weitere Splits ausständig!!!

In diesem Fall nicht ins Minig gehen, da die Tokens nochmals splitten werden!  Ins Minig immer erst dann wenn Summengleichheit bei den Splits herrscht!

COINSAFE - die 2. Baustelle fordert nun die IT ein weiters mal...
 

 

Für viele Member ein bereits bekanntes Bild - der derzeit leere Coinsafe.
Viele staunten nicht schlecht als nach Ablauf und Freigabe des Coinsafe plötzlich alle Coins die im Safe sein hätten sollen nicht mehr angezeigt wurden.
Seit April konnte dieses Problem nicht behoben werden - auch dieser Fehler wurde in Zusammenhang mit dem IT-Mitarbeitern gebracht. "Die neuen IT-Mitarbeiter werden sich diesem Problem sofort nach dem erfolgten Split annehmen!" konnte man immer wieder von den Leadern auf Großveranstaltungen hören. Also sollte nun daran auch gearbeitet werden - man darf gespannt sein wie schnell dieses Problem gelöst wird, schließlich steht der 8. Jänner 2019 ja unmittelbar vor der Tür.

Coins werden nicht angezeigt, sind aber im Hintergrund ersichtlich
Gesagt wurde hierzu immer das es sich lediglich um einen Anzeigenfehler handelt, und alle Coins im Safe geparkt sind.
Dennoch sollte man gespannt sein wie dieser Fehler von der Company abgehandelt wird.
Wie werden die Leute entschädigt die aufgrund des Verschwindens den Dealshaker nicht nutzen konnten?
Wie werden Members entschädigt die Ihre Coins nicht erneut in den Safe anlegen konnten?
Wie werden Coins verrechnet die bis zu 7 Monate aufgrund des Fehlers weder genutzt werden konnten bzw. irgendwelche Zinserträge dafür erbracht haben?

DEALSHAKER - NEU .... 
Nicht Neues ist auch das die neue Plattform des Dealshakers noch immer auf sich warten lässt, dies ist aber leider auch die einzige Neuigkeit dazu.
Die ganze Community sehnt die neue Plattform herbei, den mit Sicherheit ist der Dealshaker das wichtigste Instrument der Firma.
Verzögerungen ist man nun ja schon gewohnt wenn man Member ist, trotzdem sollte hier aber endlich was positives passieren - wie soll man neue Händler einbringen wenn das Wichtigste fehlt?

Freiherr von Schwarzkopf stellt KYC-Unterstützung ein
Die Website freiherr-von-schwarzkopf.de hat in den vergangenen Monaten mehr als 7500 Mitgliedern zu einem erfolgreichem KYC verholfen. Dieser Dienst wurde nun leider eingestellt.
Wieder haben es sich einige Mitglieder zum Ziel gemacht genau diese Leute zu attackieren, ihnen Adressensammlerei u.ä. unterstellt.

Nun sind im Raum D-A-CH wieder alle auf sich selbst gestellt - gerade das KYC ist ein schwieriges Thema, für viele wird es jetzt nicht einfacher, wiederum heisst es BITTE WARTEN.

Text: BizNetClub
Fotos: Screenshot